Murmillo-Archiv

Montag, 29. Mai 2017

NOTICIAS

Hallo!

Ich melde mich wieder 'rein: Habe die Popularität der Blogs via Social Media geboostet!

Samstag, 13. Mai 2017

QUELLE: HANS JOACHIM STÖRIG: KLEINE WELTGESCHICHTE DER PHILOSOPHIE 2

Fischer-Verlag, Frankfurt am Main, 1969-1979, S. 40 f.
---

JULIEN OFFRAY DE LAMETTRIE (1709-1751; was für ein Name!)

De LAMETTRIE ist ein Philosoph, der die Position des radikalen Materialismus vertritt, der aber oft übersehen wird, weil er nicht so berühmt ist wie "unser KANT", den uns niemand so schnell nachmacht! Auch ich muß zerknirscht eingestehen, daß LAMETTRIE mir bislang "durch die Lappen gegangen ist". DE LAMETTRIE war Arzt und Naturphilosoph. Er war bedeutend als Philosoph, weniger als Arzt (Ärzte standen damals übrigens nicht im allerbesten Rufe! Heute ist ihr Ruf natürlich besser.)
Wegen seiner radikalen Schreiberei mußte LAMETTRIE zweimal "umziehen", einmal aus Frankreich und einmal aus dem ach so liberalen Holland, wo es viel Käse und Hering gibt. Er ging an den Hof von FRIEDRICH, DEM GROSSEN, der ein großes Herz für Frei-und Querdenker jeder Couleur hatte. Dort wurde er von VOLTAIRE als "Hofatheist" verspottet, was nicht nett von dem Philosophenkollegen war.
LAMETTRIE äußerte in seinem MAGNUM OPUS "Der Mensch als Maschine" folgende Grundthesen:
1) Die Spaltung des Seienden in Materie und Geist ist falsch!
2) Die Materie ist nicht tot.
3) Sie ist ständig in Bewegung (der Gedanke mutet geradezu modern an, man denke nur an Bewegungsenergie von Teilchen u. dergl.)
ERGO: Die Hypothese eines Gottes, der die Welt bewegt, ist hinfällig und überflüssig, ja geradezu der Wissenschaft hinderlich! Die Welt bewegt sich selber, und zwar ohne Gott.
Weiter: Geist, Seele, denkende Substanz-alles überflüssig! Denken ist lediglich eine Körperfunktion.
Religiöse Selbstquälereien sind nutzlos und stehen dem diesseitigen Lebensglück im Wege.
Andere Materialisten waren BARON DIETRICH VON HOLBACH (1723-1789) und ADRIEN HELVETIUS (1715-1771).
Auch für sie gilt:  Es existiert nur die Materie (MONISMUS). Es reicht völlig aus, diese zu kennen, um alles zu erklärern. Metaphysische Hinterwelten sind reine Hirngespinste! Religion ist Erfindung der Priester; ZITAT: "Der erste  Schurke, der dem ersten Narren begegnete, war ein Priester."
Die Wissenschaft hat die Aufgabe, den Menschen von all dem zu befreien.
---
Diese Philosophie vereinfacht mit einem Schlage alles. Mit dem Wegfall geistiger Hinter-und Jenseitswelten (DUALISMUS) sind auf einmal viele Probleme gelöst, an denen sich die geplagte Menscheit Äonen abgearbeitet hat. Durch die Erkenntnis, daß besagte Hypothesen unnötig, somit die daraus resultierenden Probleme "hausgemacht" sind, befreit DE LAMETTRIE die Menschen von drückender Seelenlast. Alles nur ein Trick der Pfaffen, um Macht auszuüben! Die einfältigen Menschen haben hunderte von Jahren sinnlose Angst vor etwas gehabt, was es womöglich nicht gibt, also vor nichts.
Zudem ist es unwissenschaftlich, unnötigerweise Extra-Theorien zu ersinnen, wenn es einfachere und plausiblere Lösung gibt (es gilt ja schließlich das Gesetz "entia non sunt multiplicanda", siehe auch Occam's razor.)

---
Es lebe LAMETTRIE, es lebe die Wissenschaft! Vive la France!
---

Freitag, 20. Januar 2017

MUCIUS SCAEVOLA (3)

Statim (sogleich) a custodibus (von den Wächtern) captatus ((ist er) ergriffen) et ad Posennam (und zu Porsenna) admotus est (hingebracht worden). 'Vir Romanus sum (Ich bin ein römischer Mann)', inquit (sagte er), 'Mucium me vocant (sie nennen mich Mucius). Te necare (dich zu töten) in animo habui (hatte ich im Sinn), sed errore meo (doch durch meinen Irrtum) servatus es (bist du gerettet worden). Si mihi (wenn (du) mir; gegen mich) nunc vim adhibebis (nun Gewalt antust; verwendest; anwendest), longus ordo (eine lange Reihe) virorum Romanorum (der römischen Männer) post me (nach mir) tibi (dir) novas insidias (neue Nachstellungen) parabit (wird bereiten). Reliquorum minis (durch die Drohungen der übrigen) iterum iterumque (immer wieder) terreberis (wirst du in Furcht versetzt werden), dum (solange als) oppidum nostrum obsidebis (du unsere Stadt belagern wirst).'
(...)
---
decurio

MUCIUS SCAEVOLA (2)

Verba Mucii (Die Worte des Mucius) patribus non displicuerunt (gefielen den Senatoren nicht). Adulescentulus (Der junge Mann) castra Etruscorum (das Lager der Etrusker) ut transfuga (als Überläufer) intravit (betrat). Cum (Weil) ibi (dort) stipendium (Sold) militibus daretur (den Soldaten gegeben wurde), viae castrorum (die Wege des Lagers) magna multitudine hominum (mit einer großen Menge der Menschen) completae erant (waren angefüllt). Scriba regius (Der königliche Schreiber), vestimento pulchro ornatus (mit einem schönen Gewand geschmückt) cum Porsenna rege (mit dem König Porsenna) ante tabernaculum sedebat (saß vor einem Zelt). Sed Mucius (aber M.), cum ignoraret (weil er nicht wußte), uter (wer von beiden) rex (der König), uter scriba esset (wer von beiden der Schreiber war), scribam pro rege necavit (tötete den Schreiber anstelle des Königs).
(...)
---
decurio

QUELLE: FUNDAMENTUM LATINUM B 1, 17 C, U. A. I-DEKLINATION: FEMININA (TURRIS)

Das FUNDAMENTUM ist ein hervorragendes Opus-ein veritables Fundament sowie Erziehungsinstrumentum, das dem noch in seinem Inneren ungefestigten Zögling und "Schöler" der Humaniora nicht zuletzt auch zur moralischen Stütze auf seinem oft früh schon verkorksten Lebensweg gereichen möge.
Bedenkt: Grammatikfehler zeugen nicht selten von moralischen Defekten! So ist es z. E. durchaus verwerflich, "ut" im Sinne von "daß; damit; um zu" mit dem Indikativ zu konstruieren. Ein anständiger Mensch tut so etwas nicht.
Das sagte schon Platon und Aristoteles (ridere licet). Oder war es doch Konfuzius?
---
Sei dem, wie dem wolle.

MUCIUS SCAEVOLA

Temporibus antiquis (In alten Zeiten) Porsenna, rex Etruscorum (Porsenna, der König der Etrusker), arma adversus Romanos movit (erhob die Waffen gegen die Römer), ut Romam caput (um die Hauptstadt Rom) vi oppugnaret (mit Gewalt anzugreifen). Incolae cum (Als die Einwohner) ab Etruscis (von den Etruskern) vallo fossaque obsiderentur (mit Wall und Graben belagert wurden), fame atque siti (durch Hunger und Durst) magnopere vexati sunt (wurden sie sehr gequält). Tum C. Mucius (Dann C. M.), animosus vir (ein beherzter Mann), senatoribus (den Senatoren): 'Milites nostri (Unsere Soldaten)', inquit (sagte er), ' qui in turribus stant (die auf den Türmen stehen), telis delentur (werden durch Wurfgeschosse vernichtet); alii (andere) trucidati (niedergemetzelt) ante portas iacent (liegen vor den Toren). Brevi (In Kürze) Roma delebitur (wird Rom zerstört werden). Obsidio (Eine Belagerung) mihi indigna esse videtur (scheint mir unwürdig zu sein). Itaque in animo habeo (Deshalb habe ich im Sinn) Tiberim transnatare (den Tiber zu durchschwimmen) et facinore praeclaro (und durch eine "helleuchtende" (berühmte) Tat) adversariis obesse (den Feinden zu schaden).
(...)
---